Regionales Komitee: NEIN zur AHV-Scheinreform!

07.08.2017

Am 24. September stimmen wir über die «Altersvorsorge 2020» ab. Ein breit abgestütztes Komitee beider Basel wehrt sich gegen diese schädliche Scheinreform. Die regionale Kampagne des Arbeitgeberverbandes Basel, des Gewerbeverbandes Basel-Stadt und der Wirtschaftskammer Baselland warnt vor den Folgen dieser unausgegorenen Vorlage.

Die Altersvorsorge 2020 löst die strukturellen Probleme unseres wichtigsten Sozialwerks nicht, sondern gefährdet dieses zusätzlich. Bereits im Jahr 2027 schreibt die AHV wieder rote Zahlen in Milliardenhöhe.

Der AHV-Ausbau ist zudem ein ungedeckter Check an junge Menschen. Diese werden einen hohen Preis bezahlen müssen und nicht darauf vertrauen können, jemals von den Neuerungen zu profitieren. Die Reform schafft auch eine Zwei-Klassen-AHV, denn die aktuellen Rentner erhalten die zusätzlichen 70 Franken an ihre Rente nicht. Das widerspricht dem zentralen Gedanken der AHV, alle gleich zu behandeln.

Unterstützen Sie die Kampagne und setzen Sie sich für ein NEIN am 24. September 2017 ein!

Weitere Informationen: www.komiteebeiderbasel.ch