Neue private Lösungen für Gewerbeabfälle

19.07.2018

Die Basler Stadtreinigung reduziert künftig ihr Angebot für Gewerbebetriebe und zieht sich auf den gesetzlichen Grundauftrag zurück. Abfälle, welche die normalen Haushaltmengen übersteigen, sollen künftig von Privatunternehmen abgeholt werden.

Wie die Stadtreinigung Mitte Mai mitteilte, wird sie die Entsorgung von grösseren Mengen Gewerbeabfällen in den nächsten Monaten nach und nach einstellen. Die betroffenen Betriebe seien informiert worden, dass das Tiefbauamt die entsprechenden Verträge nicht mehr verlängern werde. Dazu gehören beispielsweise Abfälle in Presscontainern, Altglas, Weissblech, Elektroschrott, Sonderabfälle oder Speiseabfälle.
«Die Stadtreinigung des Tiefbauamts konzentriert sich bei der Entsorgung künftig auf ihren gesetzlichen Grundauftrag: die Entsorgung des Siedlungsabfalls», sagt Stadtreinigungschef Dominik Egli. Die Entsorgung der gewerbespezifischen Abfälle werde dem freien Markt überlassen. Die entsprechenden Verträge mit gut 200 Kunden brachten der Stadtreinigung einen Umsatz von rund 1,3 Millionen Franken im Jahr ein.

Die Änderung folge einer früher beschlossenen Strategie, «privates Gewerbe nicht mehr zu konkurrenzieren», wie Dominik Egli erklärt. Das Tiefbauamt überprüfe seine Aktivitäten in diesem Sinne, und nun sei die Abfallentsorgung an der Reihe.
Es gibt in Basel-Stadt und der Region einige Betriebe, welche diese Dienstleistung übernehmen können. Dazu gehören folgende Mitgliedsunternehmen des Gewerbeverbandes Basel-Stadt:

Anton Saxer AG
Steve Saxer
Tel. 061 332 00 22
www.antonsaxer.ch

Kohler AG Muldenservice
Urs Schmidlin
Tel. 061 691 80 30
www.kohler-mulden.ch

Lottner AG
Florian Dolder
Tel. 079 674 08 20
www.lottner.ch

Waser Mulden AG
Philippe Moser
Tel. 0800 13 14 14
www.waserag.ch