Bürgschaft ermöglichte Selbstständigkeit

18.01.2019

Bauingenieur Tobias Hoch hat sich vor drei Jahren selbständig gemacht. Geholfen hat ihm dabei die Bürgschaftsgenossenschaft Mitte. Ein Angebot, das einfach und hilfreich sei – aber noch zu wenig bekannt.

Tobias Hoch, Geschäftsführer der HOCHBetrieb GmbH.

«Kompliziert bauen kann jeder!» Das Zitat des russischen Raketen-Konstrukteurs und Weltraum-Pioniers Sergei Pawlowitsch Koroljow ziert passenderweise die Website der HOCHBetrieb GmbH. «Im Ingenieurswesen geht es oft darum, Unnötiges wegzulassen, einen Schritt zurückzumachen und Bisheriges zu hinterfragen, bis man bei einer einfachen Lösung ist», erklärt Inhaber und Geschäftsführer Tobias Hoch.

WICHTIGE UNTERSTÜTZUNG

Vor drei Jahren hat er sich selbständig gemacht. Zuvor hat der Mittvierziger seit 2001 in verschiedenen Basler Ingenieurbüros gearbeitet. «Der Wunsch, sich selbständig zu machen, war schon lange da», sagt Tobias Hoch. Aber auch die Fragen: Kann das klappen? Ist mein Beziehungsnetz gross genug? 2015 hat er diese Fragen mit Ja beantwortet. Unterstützt hat ihn dabei auch Urs Baumann von der Aussenstelle Nordwestschweiz der Bürgschaftsgenossenschaft Mitte (BG Mitte). Hauptsächlich ging es um eine sogenannte Bürgschaftsvereinbarung, also um eine finanzielle Versicherung, falls es in der Anfangsphase einen Engpass geben würde. Die BG Mitte hat sich bei der Bank für einen Kontokorrentkredit verbürgt, so dass Tobias Hoch in die Selbstständigkeit starten konnte.

ERFOLGREICHE UNTERNEHMENSGRÜNDUNG

«Aber die BG Mitte hat mir weit mehr geholfen», sagt Tobias Hoch. Dazu gehörten auch Tipps betreffend Notar oder ein Check des Business-Case. «Urs Baumann hat viel Erfahrung in Gründungsfragen, davon habe ich profitiert.» Das Angebot der BG Mitte sei wichtig, sagt Tobias Hoch, und er finde, dieses sei aber noch zu wenig bekannt. «Auch bei den Banken wird man plötzlich ganz anders wahrgenommen, wenn man die Unterstützung der BG Mitte hat.» Die finanzielle Absicherung musste Tobias Hoch übrigens nie in Anspruch nehmen. Die Gründung der HOCHBetrieb GmbH war erfolgreich. «Vielleicht bin ich ein Glückskind, dass es so gut läuft», sagt Tobias Hoch und lacht.

WACHSTUM

Das Ziel ist es, auch personell zu wachsen. Derzeit besteht das Team der HOCHBetrieb GmbH aus Tobias Hoch, Bauingenieur Uwe Pfeiffer als Teilhaber sowie Direktor Kurt Rytz. Das Unternehmen ist momentan vor allem auf den Sanierungs- und Industriebau konzentriert. «Mittelfristig möchten wir beispielsweise unser Geschäftsfeld der technischen Projektbegleitung weiter ausbauen», sagt Tobias Hoch. Damit – wie erwähnt – nicht unnötig kompliziert gebaut wird. Denn das kann jeder.

BÜRGSCHAFTSLIMITE ERHÖHT

Die vereinigte Bundesversammlung hat in ihrer Schlusssitzung vom 14. Dezember 2018 einstimmig die Annahme der Gesetzesänderung zur Erhöhung der Bürgschaftslimite auf eine Million Franken beschlossen (bisher 500 000 Franken). Diese kann vermutlich auf Mitte 2019 in Kraft gesetzt werden kann. Damit werden den Schweizer KMU vom KMU-Bürgschaftswesen noch wesentlich bessere Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen unter: www.bgm-ccc.ch