LIFT: Schüler erhalten Einblicke in die Arbeitswelt

01.03.2016

Mit dem Jugendprojekt LIFT erhalten Jugendlichen die Chance, die «Wirtschaft» frühzeitig kennenzulernen und sich somit frühzeitig auf den Berufseinstieg vorzubereiten. Gesucht werden weitere interessierte Firmen.

Kohlbacher_DSCN9479

Anpacken: Ein Jugendlicher an seinem LIFT-Wochenarbeitsplatz. (Bild: Jugendprojekt LIFT Bern, www.jugendprojekt-lift.ch)

Wie kann man mehr Schülerinnen und Schüler dafür begeistern, nach der obligatorischen Schulzeit den Weg in die Berufsausbildung zu wählen? Zum Beispiel, indem man ihnen schon früh konkrete Einblicke in die Arbeitswelt bietet. Genau das hat das Jugendprojekt LIFT zum Ziel, welches das Erziehungsdepartement Basel-Stadt mit dem Partner Gewerbeverband Basel-Stadt, anbietet – vorerst im Rahmen eines Pilotprojekts an drei Standorten der neuen Volksschule (De Wette, Sandgruben und Wasgenring).

WOCHENARBEITSPLÄTZE

Und das geht so: Während 3 respektive 6 Monaten arbeiten Jugendliche aus der Volksschule Basel-Stadt (7./8. Schuljahr) an einem schulfreien Nachmittag für 2 bis 3 Stunden in einem lokalen Unternehmen. An diesem sogenannten Wochenarbeitsplatz (WAP) können die Jugendlichen ihre Freude an der Arbeit entdecken und ihre Stärken und Schwächen erkennen. Sie verrichten einfache, praktische Tätigkeiten und werden mit einem «Taschengeld» von 5 Franken pro Stunde durch den Betrieb entschädigt. Start der Wochenarbeitsplätze ist bereits der 18. April 2016.

UNTERNEHMEN GESUCHT

Für diese Wochenarbeitsplätze suchen wir noch weitere interessierte Unternehmen. Möchten Sie mehr erfahren? Dann melden sich bei uns. Wir informieren Sie gerne!

KONTAKTE

Bianca Jacob
Gewerbeverband Basel-Stadt
Telefon 061 227 50 04
b.jacob@gewerbe-basel.ch

Fabian Frei
Gewerbeverband Basel-Stadt
Telefon 061 227 50 31
f.frei@gewerbe-basel.ch