Wahlen 2016

Basel-Stadt braucht mehr gewerblich orientierte Politiker im Grossen Rat und in der Regierung. Deshalb setzt sich der Gewerbeverband Basel-Stadt für eine Stärkung der KMU-freundlichen Kräfte im Grossen Rat und für eine bürgerliche Mehrheit in der Regierung ein.

Aktuelles

Wirtschaftsverbände setzen weiter auf unternehmerfreundliche Kräfte

26.10.2016

Der Arbeitgeberverband Basel, der Gewerbeverband Basel-Stadt und die Handelskammer beider Basel unterstützen die bürgerlichen Regierungskandidaten Baschi Dürr und Lorenz Nägelin auch im zweiten Wahlgang. Eine wirtschaftsfreundlichere Politik in Basel bleibt das Ziel.  

Weiterlesen

Vielen Dank an alle Kandidierenden für das grosse Engagement

24.10.2016

Mit dem gestrigen Wahlsonntag endet auch die Grossratskampagne «Feuer und Flamme fürs Gewerbe». Der Gewerbeverband Basel-Stadt dankt allen Kandidierenden ganz herzlich für das grosse Engagement und er gratuliert allen Gewählten und auch den (Noch-) Nichtgewählten zu ihrem Ergebnis.

Weiterlesen

Eine bürgerliche Mehrheit bleibt das Ziel

23.10.2016

Gemeinsame Medienmitteilung:
Der Arbeitgeberverband Basel, der Gewerbeverband Basel-Stadt und die Handelskammer beider Basel gratulieren den im ersten Wahlgang gewählten Regierungsräten zur Wahl. Für die Wirtschaftsverbände bleibt das Erreichen einer bürgerlichen Mehrheit auch im zweiten Wahlgang das übergeordnete Ziel.  

Weiterlesen

Es kandidieren mehr Gewerbler als 2012

13.10.2016

763 Personen wollen am 23. Oktober in den Grossen Rat gewählt werden. Auffällig ist: Die gewerblichen Berufe sind besser vertreten als noch vor vier Jahren. Dies ist als Erfolg für die Bemühungen des Gewerbeverbandes zu werten – und dringend nötig.

Weiterlesen

«Mit neuer Energie Fehlentwicklungen korrigieren»

12.09.2016

Das bürgerliche Viererticket tritt unter dem Wahlkampfslogan «Gemeinsam aufbrechen» an. Die Bisherigen Baschi Dürr (FDP) und Lukas Engelberger (CVP) wollen zusammen mit Conradin Cramer (LDP) und Lorenz Nägelin (SVP) eine KMU-freundliche Mehrheit im Regierungsrat zurückholen. Die «kmu news» traf die beiden Neukandidierenden Cramer und Nägelin zum Interview.

_MG_0015

Lorenz Nägelin (links) und Conradin Cramer: Engagiert für die bürgerliche Wende.

Weiterlesen

Replik: Was Herr Sutter verschweigt …

05.09.2016

GR-Kandidat Kaspar Sutter (SP) wirft dem Basler Gewerbedirektor «Falschaussagen» vor und bezieht sich auf das Live-Gespräch von Gewerbedirektor Gabriel Barell mit SP-Grossrat Mustafa Atici im Regionaljournal Basel (2.9.2016). Natürlich pickt sich Herr Sutter bei seinen Ausführungen jene Zahlen und Zeiträume heraus, die seiner Position gerade besonders dienlich sind – und verschweigt dabei unangenehme Fakten. 

Weiterlesen

99 Kandidierende für mehr Unternehmertum in der Politik

30.06.2016

Mehr Wirtschaftskompetenz für den Grossen Rat. Um dieses Ziel zu erreichen, empfiehlt der Gewerbeverband Basel-Stadt 99 Kandidatinnen und Kandidaten für die Grossratswahlen vom 23. Oktober 2016 zur Wahl. Mit der Kampagne «Feuer und Flamme fürs Gewerbe» werden insbesondere 32 Neukandidierende unterstützt.

Weiterlesen

Wer KMU-freundlich politisiert – und wer nicht

25.05.2016

Der Gewerbeverband Basel-Stadt hat das Abstimmungsverhalten der Mitglieder des Grossen Rats in der laufenden Legislaturperiode analysiert. Am KMU-freundlichsten haben FDP, LDP und SVP abgestimmt, gefolgt von CVP und GLP. Neben diesem Rating stellte der Gewerbeverband Basel-Stadt heute auch seine Ziele für die nächste Legislaturperiode 2017 – 2020 vor.

Weiterlesen

RR-Wahlen 2016: Wirtschaftsverbände unterstützen das bürgerliche Viererticket

17.03.2016

Der Arbeitgeberverband Basel, der Gewerbeverband Basel-Stadt und die Handelskammer beider Basel unterstützen das bürgerliche Viererticket für die Regierungsratswahlen im Kanton Basel-Stadt vom 23. Oktober 2016. Das Ziel ist eine bürgerliche Mehrheit im Regierungsrat, die mit einer wirtschaftsfreundlicheren Politik den Wohlstand der Bevölkerung sichert.

CdsNG29WEAERcFs

Das bürgerliche Viererticket: Conradin Cramer, Baschi Dürr, Lukas Engelberger und Lorenz Nägelin. (Foto B.Dürr)

Weiterlesen