Alabor und Kurierzentrale gewinnen IWB KMU Award 2015

11.09.2015

Der IWB KMU Award 2015 ist am 10. September an der Basler Gewerbetagung verliehen worden. Engagement für Energieeffizienz führte  Alabor Gartenbau AG und Kurierzentrale zum Sieg.

Mit dem IWB KMU Award zeichnen IWB und der Gewerbeverband Basel-Stadt seit 2013 besonders energieeffiziente, innovative und engagierte Unternehmen in der Region aus. In diesem Jahr schafften es 15 Unternehmen mit ihren spannenden Projekten in die letzte Auswahl: vom Glasbeisser in Altglascontainern, über ein europaweit einzigartiges Schiebefenstersystem bis zum «Out in the Green»-Volksfest.

In Anwesenheit von mehreren hundert Gästen ist der IWB KMU Award heute Abend im Rahmen der Gewerbetagung des Gewerbeverbandes Basel-Stadt zum dritten Mal verliehen worden. Marcel Schweizer, Präsident des Gewerbeverbandes Basel-Stadt, und Martin Kamber, Leiter Verkauf von IWB, gratulierten den Preisträgern und überreichten die Gewinnerpakete im Wert von insgesamt 45 000 Franken.

Immer mehr regionale Unternehmen setzen Energie effizient ein oder entwickeln innovative Produkte, weil sie darin einen Wettbewerbsvorteil sehen oder neue Geschäftsfelder erschliessen. Genau dieses Engagement wollen IWB und der Gewerbeverband Basel-Stadt auch in den folgenden Jahren mit dem IWB KMU Award belohnen und weiter fördern.

PUBLIC AWARD

Marcel Schweizer, Präsident Gewerbeverband Basel-Stadt; Astrid Narud, Jérôme Thiriet, Geschäftsleiter (beide Kurierzentrale GmbH), Martin Kamber, Leiter Verkauf IWB (v.l.)

Marcel Schweizer, Präsident Gewerbeverband Basel-Stadt; Astrid Narud, Jérôme Thiriet, Geschäftsleiter (beide Kurierzentrale GmbH), Martin Kamber, Leiter Verkauf IWB (v.l.)

Erstmals fand 2015 die Verleihung des Public Award für Innovation & Engagement statt. Die Basler Bevölkerung wählte aus allen teilnehmenden Unternehmen die fünf Finalisten: Endress+Hauser Flowtec AG, Gerber-Vogt AG, die Tic Beleuchtungen AG, MeteoViva Schweiz sowie die Kurierzentrale GmbH.

In einem spannenden Live-Voting überzeugte die Firma Kurierzentrale GmbH das Publikum der Basler Gewerbetagung 2015 mit einer eindrucksvollen CO2-Bilanz: Mit der Verlagerung von Transporten vom Auto aufs Velo sparen die Fahrer der Kurierzentrale jährlich 113 256 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid ein.

 JURYPREIS

 Marcel Schweizer, Präsident Gewerbeverband Basel-Stadt; Thomas Jundt, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Alabor Gartenbau AG; Jürg Bichsel, Leiter Institut Energie am Bau Fachhochschule NWCH (Jurypräsident) (v.l.)

Marcel Schweizer, Präsident Gewerbeverband Basel-Stadt; Thomas Jundt, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Alabor Gartenbau AG; Jürg Bichsel, Leiter Institut Energie am Bau Fachhochschule NWCH (Jurypräsident) (v.l.)

Die Alabor Gartenbau AG überzeugte die Jury mit ihren kontinuierlichen, konsequenten Investitionen in Energieeffizienz und Ökologie. Das Unternehmen setzt den Umweltgedanken seit Jahren in verschiedensten Unternehmensbereichen konsequent um. Die Alabor Gartenbau AG hat nicht nur in eine hocheffiziente Wärmepumpe, eine Photovoltaik-Anlage und die Gebäudeisolierung investiert. Das Unternehmen verbesserte zudem die Zulieferkette von Pflanzen und ersetzt konsequent  seine benzinbetriebenen Gartengeräte durch akkubetriebene Maschinen, die mit Sonnenstrom geladen werden. Zu den Baustellen fährt die Bauleitung von Alabor mit dem E-Bike.

DIE JURY

Die verantwortliche Jury besteht aus Dr. Jürg Bichsel, Leiter Institut Energie am Bau Fachhochschule NWCH (Präsident); Marcel Schweizer, Präsident Gewerbeverband Basel-Stadt; Roger Ruch, Experte Energieeffizienz; Petra Hirsig-Geiger, Gewerbeverband Basel-Stadt; Hansjörg Wilde, Gemeindepräsident Riehen und Edwin van Velzen, bis 01.09.2015 Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung von IWB.

> www.iwb-kmu-award.ch