Dienstjubiläen: Vielen Dank für Euren Einsatz und Eure Treue

14.11.2019

Der Gewerbeverband Basel-Stadt freut sich, dass dieses Jahr gleich fünf Mitarbeitende ein rundes Jubiläum feiern konnten. Wir gratulieren herzlich und danken allen für das langjährige Engagement für unseren Verband.

Philipp Spichty, 25 Jahre:
Seit einem Vierteljahrhundert engagiert sich Philipp Spichty, Stellvertretender Direktor, Leiter Familienausgleichskassen und Verbände, für den Gewerbeverband Basel-Stadt. «25 Jahre – das ist eine Wahnsinnszahl», sagte Gewerbedirektor Gabriel Barell am Jubiläumsanlass. Philipp Spichty hatte 1994 als Mandatsleiter im Verbandswesen angefangen, eingestellt vom damaligen Direktor Christoph Eymann. Philipp Spichty hatte die Verbands- und Kundenbetreuung von der Pieke auf gelernt. Und bald kamen neue Aufgaben hinzu, zum Beispiel Personalleiter, Leiter Finanzen, Geschäftsführer der beiden Familienausgleichskassen FAK Basler KMU und PEGEBA, Leiter Berufliche Vorsorge und die Funktion des Stellvertretenden Direktors.

Während der Krankheit und nach dem Tod des früheren Gewerbedirektors Peter Malama führte Philipp Spichty den Verband über ein Jahr als Direktor ad interim. «Du hast dafür gesorgt, dass der Betrieb in dieser schwierigen und belastenden Zeit reibungslos weiterläuft», sagte der heutige Direktor Gabriel Barell, der zu dieser Zeit im Vorstand des Gewerbeverbandes war. «Das war eine enorme und wichtige Leistung.» Auch in seinen anderen Funktionen prägte Philipp Spichty den Verband. «Du bist ein Zugpferd im Gewerbeverband Basel-Stadt», betonte Gewerbedirektor Barell in seiner Laudatio. «Wir alle schätzen Deine wertvollen Kompetenzen und menschlichen Fähigkeiten sehr. Vielen Dank, Philipp!» Der Jubilar dankte seinerseits allen für die Zusammenarbeit. Und auch er blickte auf die schwierige Zeit von Peter Malamas Tod zurück. «Das war auch für mich eine prägende Erfahrung. Wir haben alle am gleichen Strick gezogen und das hat uns auch zusammengeschweisst.»

Marie-Louise Fritsch, 15 Jahre:
Seit 15 Jahren arbeitet Marie-Louise Fritsch in der Finanzabteilung des Gewerbeverbandes Basel-Stadt. Vorher war sie bei Fricker-Schuhe tätig, wollte aber den Umzug nach Spreitenbach nicht mitmachen. «Marie-Louise wurde mir von meiner Gotte empfohlen», erinnert sich ihr Vorgesetzter Philipp Spichty. Nicht zuletzt wegen ihres grossen Zahlen-Flairs. Und sie hatte nicht zu viel versprochen. «Ich bin sehr dankbar für Dein grosses Engagement, Deine Genauigkeit, Deine Zielstrebigkeit und Deine Loyalität», sagte Philipp Spichty und dankte ihr für die letzten 15 Jahre ganz herzlich.

Marco Christ, 10 Jahre:
2009 begann Marco Christ seine Tätigkeit im Verbandsmanagement und übernahm im 2011 die Leitung der Baustellenkontrolle Basel, die administrativ beim Gewerbeverband Basel-Stadt angesiedelt ist. Marco Christ, der eine Banklehre absolvierte und danach als Kommunikationsspezialist und Informatikprojektleiter arbeitete, ist heute Geschäftsführer der Basko. «Dabei konnte er auch seine EDV- und Kommunikationsfähigkeiten einbringen», sagte Gewerbedirektor Gabriel Barell, der Marco Christ herzlich zum Jubiläum gratulierte und ihm für seine wichtige Arbeit dankte.

Susan Häner, 10 Jahre:
Nadine Minder, Leiterin Verbände, blickte auf zehn Jahre Zusammenarbeit mit Susan Häner, Mitarbeiterin im Verbandswesen, zurück. «Ich schätze Deine Zuverlässigkeit, Deine Flexibilität und Dein Pflichtbewusstsein sehr», sagte sie. «Wir ergänzen uns ausgezeichnet und haben in den letzten Jahren viele Projekte erfolgreich gemeistert, wie beispielsweise die Organisation des Jubiläums des Baselstädtischen Apotheker-Verbandes. Und wir haben auch viel zusammen gelacht», ergänzte Nadine Minder und dankte Susan Häner ganz herzlich für die letzten zehn Jahre.

Katja Schilder, 10 Jahre:
2009 kam Katja Schilder zum Bereich Berufsbildung. Leiter Reto Baumgartner betonte in seiner Laudatio die hohe Sozialkompetenz und die Identifikation mit der Aufgabe. «Ich schätze das sehr», sagte Baumgartner. Effizienz, kundenorientiert und offen für Neues seien nur einige von ihren Qualitäten. Katja Schilder hat deshalb auch immer wieder neue Aufgaben übernommen. Sie ist heute ÜK-Leiterin, LAP-Expertin, Referentin, betreut unter anderem den Ausbildungsverbund Basel-Stadt und das Projekt «Rent-a-Stift». Katja Schilder dankte ihrerseits dem Team für die gute Zusammenarbeit.