G-Win: Das Versicherungspooling für KMU

06.12.2019

Die Dienstleistung G-Win verbindet KMU und Broker mit dem klaren Ziel: einen optimalen Versicherungsschutz zu fairen Preisen. Mit jedem Versicherungsabschluss profitiert der jeweilige Branchenverband des Unternehmens von einer Rückvergütung.

Mit dem Versicherungspooling G-Win hat der Gewerbeverband Basel-Stadt eine für KMU und Berufsverband finanziell interessante Dienstleistung ins Leben gerufen. Die an diesem Produkt teilnehmenden Broker sind auf der Website namentlich aufgeführt. Wie G-Win genau funktioniert und wie die KMU von den Dienstleistungen des Versicherungsbrokers profitieren, darüber haben die «kmu news» mit René Saner vom Gewerbeverband Basel-Stadt und Urs Küng von Würth Financial Services gesprochen.

«kmu news»: Was ist eigentlich der Sinn eines Versicherungspoolings für KMU?
René Saner: Grundsätzlich ist die Idee, dass sich mehrere KMU zusammenschliessen und so eine grössere Masse erreichen. Dadurch profitieren sie von günstigeren Prämien als wenn sie als Einzelunternehmen auftreten würden. Bei unserer Dienstleistung G-Win gibt es aber noch andere Vorteile.

Zum Beispiel?
René Saner: Sobald es dank G-Win zu einem Versicherungsabschluss kommt, findet eine Rückvergütung an den Branchenverband statt, dem das KMU angehört. Es kostet das Unternehmen nicht mehr und es kann so seinen Verband stärken, der beispielsweise einen Teil der steigenden Ausbildungskosten decken kann. Die Erträge für die Rückvergütung werden aus Prämienrabatten finanziert, die dem G-Win-Pool dank seiner Grösse zufliessen.

G-Win arbeitet mit verschiedenen Versicherungsbrokern zusammen. Warum?
René Saner: Ein Broker nimmt dem Unternehmen die gesamte Arbeit und Last der Evaluation der besten und massgeschneiderten Versicherungslösung ab. Man kann sicher sein, immer und zu jeder Zeit aktuelle und sinnvolle Versicherungslösungen zu haben. Ein Broker garantiert dies.
Urs Küng: Die Versicherungslandschaft ist sehr komplex geworden. Die verschiedenen Angebote von Versicherungen, Pensionskassen und Krankenkassen seriös zu prüfen und den optimalen Versicherungsschutz auszuwählen, ist für eine Unternehmerin oder einen Unternehmer kaum möglich. Oft fehlt auch schlicht die Zeit. Wir nehmen dem Unternehmen diese Last ab und garantieren, dass es jederzeit den passenden Versicherungsschutz zu aktuellen Preisen hat.

Kostet diese Dienstleistung das KMU nicht extra?
Urs Küng: Nein. Die Prämie ist nicht höher wie bei einem KMU ohne Broker – in der Regel sogar meist tiefer, da die Versicherungen wissen, dass sie mit anderen Mitbewerbern verglichen werden. Zusätzlich können wir als Broker mit den Versicherungen verhandeln. Die Courtage erhalten wir direkt von der Versicherung und nicht vom Kunden. Vertrauen und Seriosität sind uns enorm wichtig. Wir tun alles, dass sich ein KMU gut aufgehoben fühlt und ruhig schlafen kann. Im Wissen, dass wir dem Unternehmer die Arbeit abnehmen und er komplett abgesichert ist.
René Saner: Der Vorteil ist, dass der Broker eine unabhängige, dritte Person ist. Er setzt sich mit seinem Expertenwissen für den Kunden ein – auch im Schadenfall.
Urs Küng: Erst kürzlich gab es einen Fall, bei dem einem KMU ein Schaden von 48 000 Franken entstanden ist. Die Versicherung hat diesen Fall zweimal abgelehnt. Erst nach einer weiteren Intervention von uns wurde die Deckung gewährt und der Schaden bezahlt.

Warum machen Sie mit Würth Financial Services bei G-Win mit?
Urs Küng: Weil wir die gleichen Interessen haben wie der Gewerbeverband Basel-Stadt. Nämlich die Unterstützung der KMU. Zudem ist der Gewerbeverband ein interessanter Partner. Wir profitieren stark vom Netzwerk und den verschiedenen Anlässen. Die Verbindung zum Gewerbeverband hilft uns, bei jenen KMU Vertrauen aufzubauen, die uns noch nicht kennen.
René Saner: Wichtig ist, dass die Unternehmen und Verbände dem Broker mitteilen, dass sie an G-Win partizipieren wollen, denn nur so ist eine Rückvergütung an den eigenen Verband sichergestellt. Dann können alle von G-Win profitieren. Je aktiver die Broker-Partner von G-Win gemeinsam mit dem Gewerbeverband auf Verbände und Kunden zugehen und je mehr massgeschneiderte Versicherungsangebote diese im Portfolio haben, desto grösser ist der Erfolg durch die Anzahl Abschlüsse.
Urs Küng: Ein konkretes Beispiel dazu: Kürzlich sind wir auf einen Branchenverband zugegangen und haben erfahren, dass ein Mitglied Opfer eines Cyberangriffes geworden ist. Leider hatte er keine entsprechende Versicherung. Wir haben ihm eine Lösung aufgezeigt, mit der er in Zukunft zumindest finanziell gegen solche Angriffe geschützt ist. Das bringt rückwirkend natürlich nichts, aber das Unternehmen hat mit dem Abschluss die Gewissheit, bei einem erneuten Angriff abgesichert zu sein.

3-facher Gewinn

Das Mitglied «G-wint» mit

  • KMU-optimierten Lösungen
  • tieferen Prämien durch Pooling
  • sehr guten Versicherungslösungen

Der Berufsverband «G-wint» mit

  • Rückvergütungen aus jedem Vertrag
  • zufriedenen Mitgliedern
  • günstigen Prämien und hervorragenden Versicherungsleistungen

Der Gewerbeverband «G-wint» mit

  • attraktiven Dienstleistungen für Mitglieder
  • zufriedenen Unternehmen
  • Stärkung der KMU

Weitere Informationen