Grosses Interesse an der 5. Basler Lehrstellenbörse

12.02.2020

600 Lehrstellensuchende besuchten heute die Basler Lehrstellenbörse und nutzten die Chance, mit Berufsbildnerinnen und Berufsbildnern von Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Mit 58 Lehrbetrieben und 486 offenen Lehrstellen verzeichnete die Lehrstellenbörse einen neuen Rekord.

Die Basler Lehrstellenbörse ist eine direkte und niederschwellige Art der Lehrstellenvermittlung. Dies entspricht einem grossen Bedürfnis. Das zeigte sich an der Basler Lehrstellenbörse, die heute im Foyer Süd Halle 1 der Messe Basel stattgefunden hat. 600 Lehrstellensuchende und 58 Lehrbetriebe nahmen teil. Insgesamt wurden von den Unternehmen rund 486 offene Ausbildungsplätze angeboten. Wie viele konkrete Anstellungen sich aus den Erstkontakten der Lehrstellenbörse ergeben, werden die folgenden Wochen zeigen. Projektleiterin Bianca Jakob vom Gewerbeverband Basel-Stadt zieht eine positive Bilanz der fünften Ausgabe. «Die Lehrstellenbörse 2020 war ein Erfolg. Das Interesse der Lehrstellensuchenden und der Ausbildungsbetriebe war gross und die Rückmeldungen positiv», sagt Bianca Jacob. «Wir wünschen allen für die folgenden Vorstellungsgespräche und Schnuppertage viel Glück.»

Effizienter Rekrutierungsweg

Die Lehrstellenbörse wird vom Gewerbeverband Basel-Stadt in Zusammenarbeit mit der Berufsberatung Basel-Stadt und den Mittelschulen und Berufsbildung des Kanton Basel-Stadt organisiert. «Die Jugendlichen haben hier die Chance, im direkten Kontakt mit Ausbildnerinnen und Ausbildern einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen», sagt Bianca Jacob. «So können auch Jugendliche punkten, die vielleicht kein perfektes Bewerbungsdossier vorzuweisen haben.»