G-Win – Versicherungs-Pooling für Verbände und KMU

18.05.2020

G-Win ist ein Gewinn für Verbände, KMU und Versicherungen. Drei Versicherungsbroker erzählen, warum sie sich beim Versicherungs-Pooling-Angebot engagieren.

g win

Wieso engagieren Sie sich als G-Win Partner?
GlobalBroker: Die Idee von G-Win gefällt mir sehr. Der Gewerbeverband hat mit G-Win eine Plattform geschaffen, welche allen Verbandsmitgliedern eine neutrale und unabhängige Versicherungsberatung mit ausgewählten Partnern ermöglicht. Als «Basler» Broker unterstütze ich natürlich sehr gerne das «Basler» Gewerbe mit all unseren Beratungsdienstleistungen.

GlobalBroker, Christian Willi:
«Wohnhaft in Basel-Stadt, verheiratet, 2 Kinder, seit über 20 Jahren als Versicherungsbroker tätig. Meine Hobbys sind Wintersport, Tennis und Geselligkeit mit Freunden. Warum Broker: Ich lernte das Versicherungs-ABC im familieneigenen Brokerunternehmen und konnte dieses vor 20 Jahren übernehmen. Ich schätze meine Unabhängigkeit als Unternehmer und freue mich täglich, im Kontakt mit Menschen zu sein. »

Avenaris: Weil wir als avenaris AG, und ich auch als Person, sehr viel von Win-Win-Situationen halten. Gerade die Verbundenheit zum Gewerbe leben wir täglich. Auch wir als avenaris vernetzen unsere Kunden, wie das der Gewerbeverband Basel-Stadt ebenfalls tut. Warum sollen wir durch G-Win nicht auch gegenseitige Vorteile schaffen? Gerade in der jetzigen Zeit ist es wichtig, dass alle ein Miteinander leben.

Avenaris, André Hefti:
«Als 71er Jahrgang und 3-facher Familienvater bringe ich ein paar Jahre Erfahrung im Umgang mit Menschen mit. Als Lehrer engagiere ich mich sehr im Bereich der Capoeira (brasilianische Kampfkunst). Nach einem Unfall lernte ich sämtliche Facetten des Lebens und auch die Versicherungen von der Seite des Geschädigten kennen. Grundsatz: Ich pflege ein positives Menschenbild. Warum Broker: Ich kann mein Versicherungswissen völlig unabhängig dem KMU weitergeben und viele wertvolle Kontakte pflegen. »

Würth: Die Würth Financial Services AG ist schon seit langem Partner vom Gewerbeverband Basel-Stadt und den beiden Berufsverbänden Malermeisterverband Basel-Stadt und Schreinermeisterverband Sektion Basel. Als Teil der Würth Gruppe arbeiten wir seit jeher mit Handwerkern und Gewerbetreibenden zusammen und fühlen uns in diesem Umfeld sehr wohl. Wir sind überzeugt, dass dieses Netzwerk den Unternehmen und den Berufsverbänden einen Mehrwert bietet. Sie werden professionell bedient und beraten, und wir als Broker kennen die Risiken und Bedürfnisse der Kunden gut.

Würth Financial Services AG, Urs Küng:
«Ich bin Niederlassungsleiter NWCH und bin seit 10 Jahren dabei. Meine Hobbys: Fussball, Familie und in der Natur sein. Meine Grundsätze: Offen sein für Neues – das Leben ist zu kurz für «Irgendwann». Wieso Versicherungsbroker: Um dem Kunden die bestmögliche Versicherungslösung (Preis/Leistung) anbieten und diesen auch im Schadenfall optimal begleiten zu können.»

Was sind die Vorteile von G-Win?
Würth: Versicherungsgeschäft ist eine Vertrauenssache. In diesem Netzwerk kennt man sich bereits und nicht jeder muss den anderen neu kennen lernen. Weiterempfehlungen sind die beste Werbung. Da der jeweilige Berufsverband eine finanzielle Entschädigung erhält, kann dieser zum Beispiel die Lehrlingsausbildung mitfinanzieren oder eine gemeinsame Werbung starten.

Avenaris: Der Vorteil besteht vor allem darin, dass das Gewerbe direkt von einer Rückführung profitiert und zudem noch eine vorzügliche Dienstleistung bekommt, die übrigens nebst dem treuhänderischen Umgang mit den Kundenbedürfnissen, auch sehr wohl weitere finanzielle Vorteile birgt. Es entstehen neue starke Partnerschaften oder sogar Kooperationen.

GlobalBroker: Verbände und deren Mitglieder erhalten Zugang zu einer neutralen, unabhängigen Versicherungsberatung. Dank Speziallösungen profitieren diese von besten Kosten-Nutzen-Effekten.

Kann ein gemeinsamer Auftritt mit Mitbewerbern funktionieren?
Avenaris: Ein gewisser Konkurrenzdruck ist sehr gut. Es lässt alle Partner zur Höchstform auflaufen und das Gewerbe hat den Vorteil, sich seinen Partner aussuchen zu können. Das garantiert dem Gewerbe, dass es kompetente Partner zur Seite hat. Und nicht zuletzt arbeiten wir alle ein Bisschen verschieden und haben vielleicht nicht die gleichen USPs, was dem zukünftigen Kunden die Entscheidung leichter macht. Zusammen ist man stärker als man glaubt.

Würth: Ich sage ganz klar: ja. Ich persönlich bin überzeugt von der Marke Würth. Wir sind schweizweit tätig und gehören zu den führenden Maklerunternehmen der Schweiz. Unsere Kunden profitieren von unserem Fachwissen und unseren unabhängigen Versicherungsexperten. Wie gesagt ist das Versicherungsgeschäft eine Vertrauenssache. Wir sind nicht für jeden Kunden die passende Lösung. Ich bin aber überzeugt, dass jeder Kunde, der uns das Vertrauen entgegenbringt, von uns nicht enttäuscht wird.

GlobalBroker: Natürlich; ich begrüsse den gemeinsamen Auftritt der Mitbewerber – so bleibt eine Entscheidungsfreiheit der Kunden bei der «Partnerwahl».

Was sind Ihre USP’s?
GlobalBroker: GlobalBroker ist inhabergeführt und agiert auf Augenhöhe von Unternehmer zu Unternehmer. Wir haben über 20 Jahre Markterfahrung und sind Premiumpartner für Versicherungsgesellschaften. Es besteht ein grosses Know-How innerhalb der GlobalBroker Group mit weiteren Standorten in Luzern und Zürich.

Würth: Wir sind ein neutraler und unabhängiger Versicherungsbroker. Durch die Zugehörigkeit zur Würth-Gruppe sind wir stabil und in einem familiengeführten Konzern gut eingebettet. Das bringt Ruhe und Sicherheit auch in soeben erlebten unsicheren Zeiten – für unsere Kunden, aber auch für uns. Sie profitieren von unseren Fachspezialisten aus den verschiedensten Bereichen und auch bei komplexen Sachfragen von verständlichen Lösungen aus einer Hand. Das zum Beispiel auch bei der beruflichen Vorsorge. Schon seit einiger Zeit arbeiten wir mit der UWP Sammelstiftung zusammen und können unsere Kunden professionell und ehrlich zu diesem Thema beraten.

Avenaris: Einer unserer USP ist sicherlich, dass wir ein unabhängiger und neutraler Anbieter sind. Keiner unserer Fachspezialisten und Mandatsleiter arbeitet direkt courtagen- und provisionsbezogen. Wir sind sehr stark in den betriebswirtschaftlichen Themen, verstehen uns als Full-Service-Provider und gehen Wege, die massive finanzielle Vorteile für unsere Kunden bedeuten. Und zu guter Letzt: Wir sind ein proaktiver vernetzter Anbieter, der dieses Netzwerk mit Herzblut lebt, fördert und Kooperationen bildet.