«Re-Start» der Wirtschaft

25.05.2020

Schutzkonzepte

  • Seit dem 11. Mai 2020 dürfen alle Läden, Restaurants, Museen und Märkte wieder öffnen – allerdings mit Einschränkungen und Schutzmassnahmen. Wichtig: Das Schutzkonzept muss schriftlich verfügbar sein. In der Regel haben die nationalen Branchenverbände ein branchenspezifisches Musterschutzkonzept erstellt. Die Einhaltung der Bestimmungen wird von den kantonalen Behörden überprüft.
  • Weitere Informationen zu Musterschutzkonzepten für Branchenorganisationen und Unternehmen finden Sie auf der Seite easygov. Auch der Kanton Basel-Stadt hat eine Website eingerichtet mit Empfehlungen zum Erstellen eines Schutzkonzepte.

Schutzmassnahmen Baustellen

Auch nicht-öffentlich zugängliche Betriebe müssen Massnahmen zum Schutz ihrer Mitarbeitenden umsetzen und einhalten. Dazu gehören Handwerks- und Gewerbebetriebe wie auch Baustellen. Wir haben die wichtigsten Schutzmassnahmen hier für Sie zusammengefasst.

Forderungen «nach der Corona-Krise»

Die Wirtschaft benötigt ein klares ordnungspolitisches Konzept, um die Rezession abzufedern. Der Schweizerische Gewerbeverband fordert eine «Agenda for Action», welche die Rahmenbedingungen für den Wettbewerb stärkt und verbessert und auf unternehmerische Freiheit setzt. Der Gewerbeverband Basel-Stadt unterstützt die «Agenda für Action».

Grenzgänger

An allen Schweizer Landesgrenzen finden wegen des Coronavirus seit dem 17. März wieder Personenkontrollen statt. Die Grenzöffnung zu D und F erfolgt voraussichtlich am 15. Juni.

Website der Eidgenössischen Zollverwaltung

  • Informationen für Unternehmen mit Grenzgängern aus Frankreich:
    • Grenzgänger aus Frankreich müssen folgende Dokumente mitführen, wenn sie über die Grenzen gehen möchten:
  • Informationen für Unternehmen mit Grenzgängern aus Deutschland:
    • Auch Grenzgänger aus Deutschland müssen eine G-Bewilligung oder eine Kopie des Arbeitsvertrages auf sich tragen. Grenzgänger aus Deutschland können mit einer Bescheinigung für Berufspendler die Kontrollen an der Grenze beschleunigen. Ausweisdokumente (Pass, Passersatz, Aufenthaltstitel etc.) müssen trotzdem mitgeführt werden.

Weitere Lockerungsschritte:

Am 27. Mai wird der Bundesrat weitere Lockerungsschritte, welche per 8. Juni wirksam werden sollen, bekannt geben. Insbesondere wie es mit grösseren Veranstaltungen weitergehen soll. Selbstverständlich informieren wir Sie umgehend auf dieser Website, per Newsletter und auf Facebook.