Motorfahrzeug-Flottenversicherung – Kollision unter Mitarbeitern, wer bezahlt?

22.05.2021

Die Motorfahrzeug-Flottenversicherung ist eine ideale Versicherungslösung für Unternehmen mit fünf oder mehr Fahrzeugen. Anstelle eines separaten Vertrages für jedes Fahrzeug können mittels einer Flottenversicherung sämtliche Fahrzeuge in einer Police versichert werden. Somit können der administrative Aufwand seitens einer Unternehmung reduziert und Prämien eingespart werden.

Ein Flottenvertrag ermöglicht die Bildung vordefinierter Leistungskategorien, die individuell an unterschiedliche Kundenbedürfnisse angepasst werden können. Hierfür stellen die Versicherungen den Unternehmen eine Vielzahl von Deckungsbausteinen zur Verfügung. Es bietet sich also die Möglichkeit, zusätzlich zum Abschluss herkömmlicher Haftpflicht- oder Kaskoversicherungen unterschiedlichste Zusatzversicherungen für die Fahrzeuge abzuschliessen.

In der Praxis führt der Trend von immer mehr und neueren Zusatzdeckungen zu Herausforderungen für Firmeninhaber. Es ist anspruchsvoll, den Überblick über die stets komplexer werdenden Versicherungsprodukte zu wahren und den Nutzen der jeweiligen Zusatzversicherungen abzuschätzen.

Eine dieser Zusatzversicherungen ist die Cross Liability-Deckung. Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Am Montagmorgen fahren Hans und Peter von der Muster AG zu einem Kunden. Sie sind beide mit ihren firmeneigenen Fahrzeugen unterwegs. Hans kommt pünktlich beim Kunden an und parkiert auf einem der beiden freien Parkplätze in der blauen Zone. Der leicht verspätete Peter hetzt beim Parkmanöver und schon ist es passiert: er fährt mit voller Wucht in das Firmenfahrzeug von Hans. Die Schadensumme an beiden Firmenfahrzeugen beträgt mehrere Tausend Franken.

Genau für solche Fälle bietet die Zusatzversicherung Cross Liability eine optimale Ergänzung zur gesetzlichen Motofahrzeug-Haftpflichtversicherung. Diese versichert Kollisionsschäden zwischen Fahrzeugen des-selben Halters oder solchen, die im selben Vertrag versichert sind, als hätte sie ein Dritter begangen.

Aber Achtung! Der Deckungsumfang ist nicht bei jeder Versicherungsgesellschaft identisch. So kann es sein, dass die Kollision zwischen firmeneigenen Fahrzeugen lediglich auf öffentlichen Strassen versichert ist, nicht jedoch auf dem Betriebsareal. Auch kommt es vor, dass die Kollision auf dem Betriebsareal zwar versichert werden kann, jedoch diese Deckung wiederum eine Zusatzversicherung in der Zusatzversicherung (Cross Liability) darstellt.

Haben Sie Fragen zu Ihrem Flottenvertrag oder wünschen eine gesamtheitliche Beratung? Wir von avenaris stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Ihnen sei versichert, dass Sie von uns als G-Win-Partner stets eine kompetente und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung erhalten.

Dieter Jeker
Mitglied der Geschäftsleitung dipl. Versicherungswirtschafter HF, avenaris AG

INFO

Die Firma avenaris AG ist neben Würth Financial Services AG und GlobalBroker AG Partner bei G-Win, dem Versicherungspooling-Angebot des Gewerbeverbandes Basel-Stadt für Verbände und KMU. Die Broker-Partner berichten über Versicherungs- und Wirtschaftsthemen. www.gewerbe-basel.ch/versicherungsloesungen