Draussen arbeiten trotz Hitze

08.07.2021

Wer Arbeiten im Freien bei hohen Temperaturen ausführen muss, ist mit Hitze und hoher Ozonbelastung konfrontiert. Jedes Unternehmen ist gesetzlich verpflichtet, die nötigen Schutzmassnahmen umzusetzen. Die Kollektivlösung KMU Arbeitssicherheit hilft KMU dabei. Hier sind die wichtigsten Tipps.

Sonne bedeutet zwar Leben. Die warmen Sonnenstrahlen bringen unseren Kreislauf in Schwung und schenken uns Wohlbefinden. Auf der anderen Seite birgt übermässige, intensive Sonnenbestrahlung aber auch Gefahr, beispielsweise die Schädigung unserer Haut und Augen. Die Haut vergisst Sonnenbrand nie. In der Schweiz erkranken jährlich Tausende von Menschen an Hautkrebs.

HITZE-REGELN BEACHTEN

Wer an heissen Hochsommertagen im Freien arbeiten muss, stellt seinen Körper unter eine erhebliche Belastungsprobe. Wer jedoch die elementarsten «Hitze-Regeln» befolgt, übersteht auch einen heiss-feuchten Arbeitstag auf dem Bau problemlos.

10 WICHTIGE TIPPES, UM SICH VOR HÜTZE ZU SCHÜTZEN

  • Vor der Arbeitsaufnahme und während des Tages genug Flüssigkeit zu sich nehmen
  • Angepasste Kleidung samt Kopfbedeckung tragen, die das Schwitzen zulässt
  • Nicht mit nacktem Oberkörper arbeiten
  • Wiederholt Sonnenschutzmittel mit genügend hohem Lichtschutzfaktor auftragen
  • Lippen mit schützender Lippenpomade einstreichen, um ausgetrocknete, brüchige Lippen zu vermeiden
  • Sonnenbrille tragen als UV-Schutz
  • Körperlich schwere Arbeiten auf den Morgen verlegen
  • Pausen im Schatten verbringen
  • Kopf und Arme regelmässig mit Wasser abkühlen
  • Arbeitstempo anpassen

DIE WICHTIGSTEN MASSNAHMEN VON UNTERNEHMEN:

  • Technische Massnahmen: Zum Beispiel Formen von Beschattungen, wie Schutzzelte, Sonnenschirme, Sonnensegel oder auch UV Folien für Bagger etc.
  • Organistorische Massnahmen: Früherer Arbeitsbeginn in den kühleren Morgenstun-den, mehr Pausen, Anpassen der Arbeiten an die Tageshitze
  • Personenbezogene Massnahmen: Zur Verfügungstellung von Sonnenschutzmittel, geeigneter Kleidung wie zum Beispiel Nackenschutz etc., genügend Wasser auf der Baustelle, Schutzbrillen etc.

Benötigen Sie eine einfache und bewährte Lösung für die Umsetzung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb? Die Branchenlösung KMU Arbeitssicherheit hilft Ihnen dabei. Mehr Informationen unter: www.kmu-arbeitssicherheit.ch