Startseite

Unsere Unternehmen - gemeinsam besser

Der Gewerbeverband Basel-Stadt ist der wichtigste Interessenvertreter und das zentrale Dienstleistungszentrum der regionalen KMU-Wirtschaft. Getreu dem Motto «Gemeinsam besser» setzt sich der Gewerbeverband seit 1834 unermüdlich für das Gewerbe ein.

Aktuelles

Wer KMU-freundlich politisiert – und wer nicht

25.05.2016

Der Gewerbeverband Basel-Stadt hat das Abstimmungsverhalten der Mitglieder des Grossen Rats in der laufenden Legislaturperiode analysiert. Am KMU-freundlichsten haben FDP, LDP und SVP abgestimmt, gefolgt von CVP und GLP. Neben diesem Rating stellte der Gewerbeverband Basel-Stadt heute auch seine Ziele für die nächste Legislaturperiode 2017 – 2020 vor. 

Weiterlesen

Das KMU-Magazin mit Bundesrätin Leuthard

10.05.2016

Am 10. Mai erhielten alle Haushalte in Basel-Stadt die dritte Ausgabe des KMU-Magazins. Dieses wird vom Gewerbeverband Basel-Stadt herausgegeben und hat eine Auflage von 120`000 Exemplaren.

Weiterlesen

Lysbüchel-Areal: Verdichten statt verdrängen

28.04.2016

Grosse zusammenhängende Wirtschaftsareale wie das Lysbüchel sind extrem rar. Deshalb muss dieses Areal als Wirtschaftsgebiet erhalten bleiben. Das heisst aber keineswegs, dass alles so bleiben soll, wie es ist. Unter dem Titel «Verdichten statt verdrängen» präsentierten heute der Gewerbeverband Basel-Stadt und die Handelskammer beider Basel ihre Vision, wie das Lysbüchel-Areal als Wirtschaftsgebiet in die Zukunft geführt werden kann.

Visualisierung Werkgürtel

Weiterlesen

Nein zum Grundeinkommen: Unvorhersehbare Folgen und unkalkulierbar

22.04.2016

Die Delegierten des Gewerbeverbandes Basel-Stadt haben am 19. April die Parolen für die Abstimmungsvorlagen vom 5. Juni gefasst. Sie sprechen sich klar gegen die Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen aus. Auf kantonaler Ebene beschlossen die Delegierten «Stimmfreigabe» zum geplanten AUE-Neubau.

Weiterlesen

Weitere News

Mitglieder-News

sun21: Klimaneutrales Bauen wird zum Standard

06.05.2016

Wer jetzt in innovative Energiekonzepte investiert, spart langfristig Energie und damit Kosten. Diese einfache Rechnung machen immer mehr private Bauherrschaften. Sie nutzen zeitgemässe Energietechnik und gewinnen Unabhängigkeit von schwankenden Energiepreisen. Auch der Staat rechnet und investiert in einen klimaneutralen Gebäudepark.

Weiterlesen

Neumitgliederapéro 2016

29.04.2016

Am 25. April durften wir zahlreiche neue Mitglieder persönlich willkommen heissen. Das freut uns sehr. Hier sind die Bilder des Neumitglieder-Apéros 2016.

Weitere News