Logo Burger

Bildung & Arbeitsmarkt

Der Gewerbeverband Basel-Stadt steht für eine Aus- und Weiterbildung auf Augenhöhe. Denn eine gute Bildung ist eine wichtige Ressource für die Wirtschaft, auch für KMU.

Der Gewerbeverband Basel-Stadt setzt sich ein für:

  • die gleichmässige Förderung aller Ausbildungswege
  • einen chancengleichen Zugang zum Arbeitsmarkt
  • die Sicherung bestehender und die Schaffung neuer Arbeitsplätze
  • gute Perspektiven für den Nachwuchs
  • qualifizierte Weiterbildungen auf allen Stufen
  • einen optimierten Informationsaustausch innerhalb der KMU-Betriebe
  • eine digitale Transformation zum Wohl der KMU
  • den Abbau von Hürden für das Arbeiten im Rentenalter
  • eine bessere Integration von Migrantinnen und Migranten im Arbeitsmarkt
  • eine optimale Vorbereitung der Abgänger der Volksschule auf den Einstieg in die Berufswelt
  • eine Sozialpartnerschaft auf Augenhöhe

Ihr Kontakt

Tamara Alù

Leiterin Politik

Dies könnte sie auch noch interessieren

News

10.01.2024

Werner Druck & Medien AG im Porträt auf Happy Radio

Was sind die Herausforderungen der Druckerei-Branche? Wie meistert die Basler Werner Druck & Medien AG die Hürden? Wir erfahren es von Inhaber und Geschäftsleiter Roger Kessler im Treffpunkt KMU auf Happy Radio am Freitag, 12.1.2024 um 16 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag, 14.1.2024 um 10 Uhr – präsentiert vom Gewerbeverband Basel-Stadt.

News

04.02.2024

«Ideale Lösung für uns als Bauunternehmen»

Die Firma Stamm Bau AG ist das vielseitigste Bauunternehmen in der Region und bietet seit 180 Jahren Dienstleistungen rund um die Themen Bauen, Renovieren und Sanieren an. Sie beschäftigt rund 400 Mitarbeitende in 12 unterschiedlichen Handwerksbetrieben. Ihre Personalvorsorge hat sie bei der UWP Sammelstiftung versichert – und dies mit gutem Grund, wie CEO Oscar Elias erklärt.

NewsPolitik & Kampagnen

06.02.2024

Rettung für totgeweihte AHV

Die Altersvorsorge stellt seit Jahren eine der grössten Sorgen der Schweizer Bevölkerung dar. Zu Recht. Wegen der steigenden Lebenserwartung ist die Finanzierung in Gefahr.