Logo Burger

STADTKLIMA-INITIATIVEN:
GEWERBEVERBAND BASEL-STADT
BEGRÜSST DEUTLICHES DOPPELTES NEIN

Der Gewerbeverband Basel-Stadt ist sehr erfreut, dass sich die Basler Stimmbevölkerung am heutigen 26. November 2023 mit einem doppelten Nein sehr deutlich gegen die extremen Stadtklima-Initiativen ausgesprochen hat.

«Das Abstimmungsergebnis ist ein starkes Signal der Vernunft und für eine Klimapolitik, die sowohl den Umweltschutz als auch die Lebensqualität und wirtschaftliche Interessen berücksichtigt», kommentiert Hansjörg Wilde, der Präsident des Gewerbeverbands Basel-Stadt das deutliche Nein zu den sogenannten Stadtklima-Initiativen.

Hätten die «Gute-Luft-Initiative» und die «Zukunfts-Initiative» Zustimmung gefunden, wäre Basel in eine Grossbaustelle verwandelt worden, begleitet von mehr Staub und Lärm. «Solche endlosen Baustellen hätten den Alltag der Einwohnerinnen und Einwohner beeinträchtigt und Basels Anziehungskraft erheblich gemindert», so Hansjörg Wilde. Zudem waren die Initiativen unrealistisch. Eine Annahme hätte das Ziel der CO2-Neutralität bis 2037 gefährdet. Durch die Blockade des öffentlichen Verkehrs während Jahren und aufgrund der Vernachlässigung neuer Areale in der Stadtplanung hätten die Stadtklima-Initiativen zu weitreichenden negativen Folgen geführt, ohne die Herausforderungen des Klimawandels effektiv anzugehen.

Der Gewerbeverband erkennt die Notwendigkeit des Klimaschutzes voll und ganz an. «Wir sind fest entschlossen, unseren Beitrag zu leisten und werden weiterhin alle relevanten Akteure zusammenbringen und mit ihnen zusammenarbeiten, um praktikable und effektive Lösungen für Basel zu entwickeln und umzusetzen. In diesem Sinne sind wir bereit, einen konstruktiven Beitrag zum Klimaschutz unserer Stadt zu leisten», sagt Hansjörg Wilde. Der Gewerbeverband Basel-Stadt ist bereits seit Annahme der Klimagerechtigkeitsinitiative im engen Austausch mit der Regierung und der Verwaltung, um insbesondere die gewerblichen Bedürfnisse in die Umsetzung einzubringen – und er ist fest entschlossen, weiterhin mit allen relevanten Akteuren zusammenzuarbeiten, um praktikable und effektive Lösungen für Basel zu entwickeln und umzusetzen.

Der Gewerbeverband Basel-Stadt dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Vertrauen und ihren Einsatz für eine realistische und umsetzbare Klimapolitik. Ein besonderer Dank gilt neben den Partnern in der Kampagne auch den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern, deren Engagement entscheidend zum Ergebnis beigetragen hat. Ihre Unterstützung hat gezeigt, wie wichtig eine ausgewogene und umsichtige Herangehensweise in der Klimapolitik ist.

 

Stadtklima_Initiative

Dies könnte sie auch noch interessieren

Politik & Kampagnen

11.12.2023

Besuch Regierungsrat und Gewerbedirektor bei KMU

Regierungsrat Kaspar Sutter und Gewerbedirektor Reto Baumgartner besuchen Basler KMU.

News

04.01.2024

Jahresrückblick 2023

Der Gewerbeverband Basel-Stadt blickt auf ein Jahr voller Herausforderungen und Erfolge zurück. 2023 war ein Jahr des Umbruchs und von bedeutenden politischen Entwicklungen, in dem wir uns unermüdlich für die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer eingesetzt haben. Wir haben die wichtigsten Ereignisse und Erfolge für Sie zusammengefasst.

Politik & Kampagnen

12.12.2023

Rheintunnel entlastet Basel

Der Rheintunnel ist für eine ökologischere Mobilität in der Region notwendig, sagt Jürg Röthlisberger, Chef des Bundesamts für Verkehr, im Interview mit den «kmu news».